29.2.2012, Quelle: HIM GmbH, member of INDAVER Group

Indaver Deutschland GmbH veräußert ihre Logistiktochter Frassur

Die Indaver Deutschland GmbH ist mit der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) übereingekommen, die Frassur GmbH (Frassur), eines der führenden regionalen Abfalllogistikunternehmen mit Schwerpunkt Gewerbeabfälle in der Rhein-Main-Region, für einen nicht genannten Kaufpreis an die EVO zu veräußern.

Die Indaver Deutschland GmbH, mit den Tochterunternehmen HIM GmbH und AVG mbH, ist auf die Behandlung gefährlicher Abfälle, Altlastensanierung und Total Waste Management spezialisiert. Gesellschafter der Indaver Deutschland GmbH sind das belgische Abfallentsorgungsunternehmen INDAVER N.V. und die NIBC European Infrastructure Fund I C.V. (NEIF).

Unter der Führung der Indaver ist Frassur überdurchschnittlich gewachsen und hat sich in der Zeit der Wirtschaftskrise sehr gut behaupten können. Dies wurde durch eine breite Kundenbasis, die auch international tätige Großkunden umfasst, und effiziente Managementmethoden erreicht.

Da sich die Indaver Deutschland GmbH auf ihr Kerngeschäft - die Sonderabfallentsorgung und anspruchsvolle Altlastensanierung - konzentriert, hat sie den Verkauf des nicht zum Kerngeschäft gehörenden Logistikunternehmens Frassur beschlossen.

Bei der Durchführung der Transaktion wurde die Indaver Deutschland GmbH von der NIBC Bank N.V., Niederlassung Frankfurt am Main, beraten.

Andreas Ellerkmann, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Indaver Deutschland GmbH kommentierte: „Durch den Erwerb des Logistikunternehmens will die EVO ihre Wertschöpfungskette rund um die Abfallverwertung erweitern und die Kapazität ihres Kraftwerks langfristig auslasten. Wir sind zuversichtlich, dass die Frassur sehr gut für die zukünftigen Entwicklungen aufgestellt ist und ihren Wachstumskurs mit der EVO als Eigentümer weiter erfolgreich fortsetzen wird.“