Jeden Monat neu

Wir aktualisieren monatlich das Titelbild unserer Homepage mit interessanten und ungewöhnlichen Ansichten unserer Standorte. Durch den dadurch entstandenen Jahreskalender können Sie hier stöbern.
December 2002
HITZE IM WINTER

HITZE IM WINTER

Das Bild zeigt eine winterliche Ansicht der Sonderabfallverbrennungsanlage (SAV) der HIM in Biebesheim.
In der SAV werden Abfälle in zwei Drehrohröfen bei Temperaturen von über 1200?C verbrannt und in chemisch stabile Schlacke umgewandelt. In einem mehrstufigen Prozess werden die Rauchgase anschließend gereinigt.

November 2002
ZUR NEUTRALITÄT VERPFLICHTET

ZUR NEUTRALITÄT VERPFLICHTET

Die anorganischen Behandlungsreaktoren der HIM in Stuttgart neutralisieren Säuren, Laugen und saure Spülwasser. Nach der chemischen Behandlung verbleiben Schlamm und Wasser.

October 2002
EINLEUCHTEND

EINLEUCHTEND

Leuchtstoffröhren sind Sondermüll. Aber zerlegt in die einzelnen Bestandteile, können Glas und Metall wiederverwertet werden. Lediglich das quecksilberhaltige Leuchtstoffpulver wird auf unseren Anlagen entsorgt.

September 2002
IM FALLE EINES FALLES

IM FALLE EINES FALLES

Überall, wo Menschen mit Chemikalien arbeiten, ist volle Aufmerksamkeit geboten. Wenn doch etwas passiert, gilt es sofort zu handeln. Deshalb stehen in unseren Anlagen überall Not- und Augenduschen für die sofortige Säuberung im Notfall bereit.

August 2002
ALLZEIT BEREIT

ALLZEIT BEREIT

Direkt vor Ort und zu jedem Zeitpunkt einsatzbereit zu sein - dafür steht unsere Werksfeuerwehr. Zwei hauptberufliche Feuerwehrausbilder sorgen bei der HIM dafür, dass z. B. in Biebesheim bei jeder Schicht mindestens 6 Mitarbeiter mit einer Feuerwehrausbildung anwesend sind. Sie haben das Wissen im Falle eines Falles alle nötigen Sofortmaßnahmen einzuleiten.

July 2002
NACHWUCHS AUS DER NACHBARSCHAFT

NACHWUCHS AUS DER NACHBARSCHAFT

Die Tatsache, dass unsere Anlage in Biebesheim mitten in landwirtschaftlich genutztem Gebiet liegt, verschafft uns hin und wieder Besuch aus der Nachbarschaft. In diesem Frühling hat sich eine Krähe für unsere Waschtürme als sicheren Aufzuchtsort für ihre Jungen entschieden.

June 2002
RUNDUM SAUBER

RUNDUM SAUBER

Jedes Anlieferungsfahrzeug, das die Entsorgungsanlagen der HIM besucht, muss sich beim Verlassen des Geländes einer ausgiebigen Reifenwäsche unterziehen. Die LKWs fahren dazu in ein Wasserbecken, in dem ihre Räder allseitig abgespritzt werden.
Das nur leicht verunreinigte Wasser wird im Anschluss mit Beutelfiltern und Aktivkohle gereinigt, bevor es der örtlichen Kläranlage zugeführt wird.

May 2002
GRÄSER ALS SCHADSTOFF-DETEKTIVE

GRÄSER ALS SCHADSTOFF-DETEKTIVE

Neben der Aufzeichnung meteorologischer Daten umfasst die Überwachung des Luftpfades die regelmäßige Überwachung von Bioindikatoren. Diese Wirkungs-Untersuchungen ermöglichen durch eine integrative Erfassung der luftgetragenen Schadstoffe eine Aussage zu den Emissions-Einflüssen durch den Deponiebetrieb.
Durch standardisierte Graskulturen können anorganische Schadstoffe und durch standardisierte Grünkohlkulturen können organische Schadstoffe nachgewiesen werden.