Die Sonderabfalldeponie Billigheim

Im Neckar-Odenwald-Kreis (nördliches Baden-Württemberg) betreibt die HIM am Standort Billigheim eine Deponie zur Ablagerung besonders überwachungsbedürftiger Abfälle (Sonderabfälle). Eigentümer der Anlage ist das Land Baden-Württemberg.

 

Die Deponie wurde 1984 in Betrieb genommen und kann nach durchgeführten Anpassungen an den Stand der Technik bis zum geplanten Volumen verfüllt werden.

 

Lage und Beschaffenheit des Standorts, mehrfache Untergrund- und Oberflächen-Abdichtungssysteme und der geordnete Betrieb der Einrichtung mit geregelten Kontroll- und Nachsorgeabläufen gewährleisten, dass die Sonderabfalldeponie Billigheim sicher und umweltgerecht geführt wird.


Die Sonderabfalldeponie Billigheim im Überblick:

Deponievolumen gesamt:ca. 930.000 m3
verfülltes Volumen (Stand Dezember 2006):ca. 580.000 m3
Restvolumen:ca. 350.000 m3
Restkapazität:ca. 525.000 t
bill_anlage.jpg