HIM in Stuttgart

In Stuttgart - mitten im größten Ballungsraum Baden-Württembergs - befindet sich im Hafengebiet eine leistungsfähige chemisch-physikalische Behandlungsanlage. Diese Anlage wurde 1996 von der damals landeseigenen SBW Sonderabfallentsorgung Baden-Württemberg GmbH errichtet und betrieben. Im Jahr 2000 übernahm die HIM die Anlage.

 

In der chemisch-physikalischen Behandlungsanlage bearbeiten wir die Stoffe erst nach einer umfangreichen Prüfung. Die Behandlung der Abfallstoffe erfolgt hierbei chargenweise in geschlossenen Reaktionsbehältern durch Sedimentation, Neutralisation, Reduktion, Oxidation und/oder Fällung.

 

Organische, saure und basische Flüssigabfälle werden neutralisiert und je nach Inhalts-stoffen weiterbehandelt. Schwermetalle, Chromate oder Cyanide werden dabei entweder zerstört oder immobilisiert und abgeschieden.

 

In Kammerfilterpressen wird der anfallende Schlamm nach der Behandlung gepresst und anschließend ordnungsgemäß entsorgt. Das verbleibende Abwasser wird entsprechend der Einleitbedingungen der Stadt Stuttgart in die städtische Kanalisation eingeleitet.

 

Im organischen Strang der chemisch-physikalischen Behandlungsanlage werden ölhaltige Flüssigkeiten in die Fraktionen Feststoff, Ölphase und Wasserphase getrennt. Anschließend wird der Wassergehalt der Ölphase minimiert und diese der Verwertung zugeführt. Die wässrige Phase wird in der chemisch-physikalischen Behandlungsanlage nachbehandelt, so dass das entstehende Abwasser schadlos in das Kanalnetz eingeleitet werden kann. Separierte Schlämme werden der thermischen Behandlung zugeführt. Organisch belastetes Filtrat wird aufgefangen und über Aktivkohle gereinigt.

 

In der Umschlaganlage werden die Abfallstoffe als Schüttgut, IBC-Container oder als Fassware nach einer Kontrolle übernommen und in überdachten Lagereinheiten zwischengelagert. Die Abfälle werden bei Bedarf sortiert, konditioniert, neu verpackt und zu größeren Transporteinheiten zusammengestellt, um sie an einen unserer Betriebe oder an einen ausgewählten Kooperationspartner weiterzuleiten.

 

In einer Mischanlage können feste Stoffe behandelt und staubförmige Abfälle konditioniert werden.


Überblick über die Sonderabfallbehandlungsanlage Stuttgart
standorte_anlagen_uebersicht.gif